Entries by redaktion@zackbum.ch

Es kann nur besser werden

Oder auch nicht. Auf jeden Fall wird’s ein neues Jahr. ZACKBUM wünscht allen Lesern (vor allem allen Gönnern!) einen guten Rutsch und alle Kraft, die es für ein neues Jahr braucht. So könnte gefeiert werden, wird aber wohl nicht. 2021 war das erste Jahr, dass sich einer Rundumbetreuung durch ZACKBUM erfreuen konnte. 2022 wird das […]

Lokaljournalist Strahm

Typisch Tamedia: starke Meinung, schwache Kenntnis. Und gnadenlos parteiisch. Der ehemalige Preisüberwacher und SP-Politiker Rudolf Strahm bricht im Tagi eine Lanze für das Mediengesetz. Titel: «Die Lokalzeitungen sind in Gefahr». Das Schattenboxen um dieses Gesetz, so Strahm, erscheine «geradezu schleierhaft», und die Opposition dagegen führe ein «längst vergessener FDP-Hinterbänkler-Nationalrat». Strahm ist es natürlich von Herzen […]

Mit Hass gegen Hass

Betrachtungen über eine Ungeeignete.   Von Adrian Venetz Nun ist wieder mal die Hölle los auf Twitter. Jolanda Spiess-Hegglin pendelt erneut munter zwischen Aggressorin und Opfer, seit sie keine Rücksicht mehr auf Bundesgelder nehmen muss. Jammert, schiesst, lädt nach, jammert, schiesst, lädt nach. Angefeuert von ihrem Clan, der pausenlos zwitschert, Herzchen verteilt und Häme in […]

Lehrbeispiel an Zynismus

…oder an Ignoranz und Heuchelei? Von Felix Abt Die alte Tante von der Falkenstrasse veröffentlichte ein Op-ed ihres Sportjournalisten Daniel Germann, wo dieser zu einem Boykott gegen die Winterolympiade in Bejing aufruft, weil eine berühmte chinesische Tennisspielerin, die einen pensionierten hohen Politiker der Vergewaltigung (ihr chinesischer Originaltext verwendet das Wort Vergewaltigung nicht) bezichtigt, nachdem die […]

Frau Berger mag nicht mehr lachen

Sensibilisieren statt scherzen. Von Adrian Venetz «Ich werde auf Brüste und Füdli reduziert», klagt die alternde Ex-Miss-Schweiz Stephanie Berger. Ein «Objekt der Begierde» sei sie. Der «Blick» nimmt das Gejammer dankbar auf und macht eine nette Boulevard-Story draus. Berichtet darüber, dass Stephanie Berger immer wieder Opfer von Sexismus wird und sich «plumpe Sprüche» anhören muss. […]

Entschuldigung

René Zeyer und ZACKBUM.ch räumen ein, mit einer Artikelserie die Persönlichkeitsrechte von Claudia Blumer und Rudi Bindella verletzt zu haben. Dafür entschuldigt sich René Zeyer. Die entsprechenden Artikel sind gelöscht. Auf Wunsch von Rudi Bindella überweist René Zeyer dem Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM einen vierstelligen Betrag als Wiedergutmachung. Damit ist dieses Thema abgeschlossen.

Mit Fakten verwirren statt Fakten checken

Faktenchecker nehmen für sich in Anspruch, Täuschungen aufzudecken. Von Stefan Millius* Was sie aber in Wirklichkeit oft tun: Dinge «widerlegen», die gar nicht behauptet wurden, um eine Quelle zu diskreditieren. Es klingt überaus praktisch. Man liest in einer Zeitung oder in den sozialen Medien etwas, findet es ziemlich bemerkenswert, weiss aber nicht so recht, ob […]

«Hauptstadt»-Vorbilder: alle mit hohler Hand

Nach dem Arbeitstitel «Neuer Berner Journalismus» ist nun bekannt, dass die geplante Berner Lokal-Onlinezeitung «Hauptstadt» heissen wird. Von Stefan Millius Nein, Bern ist nicht die Hauptstadt der Schweiz, so etwas haben wir nicht mal, aber weil das kaum jemand weiss, kann man es machen: Eine Zeitung für Bern so nennen. Bald soll es losgehen mit der […]

Wenn ein Fussballtrainer zum Virologen wird

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, weiss, wie der Ball rollt. Da ist er Experte. Bis vor Kurzem hielt er sich bewusst aus allem andern raus. Jetzt nicht mehr – und nun stürzen sich alle auf ihn als «Fachmann». Von Stefan Millius Jürgen Klopp ist Kult. Nicht nur, weil er es nachweislich versteht, eine Fussballmannschaft […]

«Fairmedia» wird unfair

Der Verein «Fairmedia» vergreift sich bei der Wahl der Unterstützungsbedürftigen. Von Adrian Venetz Wer schon einmal vor Gericht stand oder stehen musste, dürfte vor allem dies in Erinnerung behalten haben: Es ist kompliziert, es ist zeitaufwendig. Und es kann verdammt teuer werden. Mir blieben solche Erfahrungen bislang gottlob erspart. Als Journalist hatte ich den vergangenen […]