Unfair!

«Blick» vergreift sich an Bundesrat Berset.

Eigentlich ist er der Liebling der Ringier-Presse. Spätestens seit er sich als Dressman und Mitarbeiter von «Interview by Ringier» lächerlich machen durfte. Aber nun das:

Das ist ein starkes Stück. Es ist zwar schon zu spät, aber dermassen rüpelhaft darauf hinweisen, dass BR Berset obenrum ohne Haupthaar ist, also wirklich.

Ob sich «Blick» auch traut, dem Mitbesitzer und CEO Marc Walder den gleichen Ratschlag zu geben?

Wenn schon, denn schon, findet ZACKBUM.

So unsensibel sich der «Blick» gegenüber Haarproblemen zeigt, so feinfühlig wird er, wenn es um ein anderes Körperteil geht, das verlorenging. Denn oh Schreck, eine 16-Jährige findet einen abgetrennten Daumen. Abgebrüht, wie die heutige Jugend halt ist, machte sie gleich ein Foto, das der «Blick» als «zVg» – zur Verfügung gestellt – auch publizierte. Allerdings könnte es ja sein, dass Leser mit schwachem Magen so einen abgetrennten Daumen nicht vertragen. Was tun? Dem Ingeniör ist nichts zu schwör. Also verpixelt das Boulevardblatt den angeblichen Daumen, bis das Foto so ziemlich alles zeigen könnte. Einen Blumenstrauss, einen Nacktarsch-Pavian, ein rauchendes Campingfeuer – oder einen abgetrennten Daumen:

 

 

3 KOMMENTARE
  1. Hans von Atzigen
    Hans von Atzigen says:

    Zum Thema führende CH-Medien dafür gibt es einen einfachen Sammelbegriff 95 % Schrott.
    Ach ja, das mit der Ringier-Gruppe die,, prahlen» gross mit dem besten Ergebnis der letzten 10 Jahre.
    Sind das nicht diejenigen die auch noch, Alimente vom Steuerzahler wollten?

    Antworten
  2. Victor Brunner
    Victor Brunner says:

    BLICK von Ringier darf sich an BR Berset vergreifen. Das Medienunternehmen hat einen neuen Shootingstar in Bern: die Grüne Irène Kälin, 2022 Präsidentin des NR. Vorteil gegenüber Berset. Voller Haarwuchs, jünger, weiblich, wahrscheinlich noch länger in Bern als Berset, leichter händelbar, besser zu vermarkten und schon bestehende enge Verbindung zu Ringier durch ihren Lebenspartner Werner de Scheepers, Chefautor der SI. Projekte von Ringier mit Kälin können effizient am Küchentisch besprochen werden!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Debatte teilnehmen?
Ihre Meinung interessiert. Beachten Sie die Kleiderordnung dabei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.