Wumms: Mike Müller

Nicht komisch: Müller will Komiker sein.

Vorgekaute Kalauer aufsagen, das kann er. Denn in einer Late Night Show arbeiten ganze Teams daran, dass auch unbegabte Komiker komisch rüberkommen. Aber sind sie auf sich selbst zurückgeworfen, dann reduziert sich Schein auf Sein, und das ist kein schöner Anblick.

So stellte er schon Fragen an ein «ungeimpftes Arschloch», schimpfte über «Skeptiker-Idioten» und machte sich paternalistisch über die Schriftstellerin Berg lustig: «Oh je, Sybille». In seiner Gesinnungsblase kommt das gut an, ausserhalb eher weniger.

Laut Selbsteinschätzung sind seine Tweets keinesfalls «grottenschlecht». Auch damit ist er eher alleine. Die Pandemie gibt zurzeit keinen Anlass her, mit Fäkaliensprache um sich zu werfen. Also verlegt er sich auf Rempeleien gegen Vorhersehbares. Allerdings will er auch hier sein tiefergelegtes Niveau nur ungern verlassen:

Das könnte man sportlich noch als Versuch werten, lustig sein zu wollen. Aber Müller kann sich natürlich steigern, nach unten:

Darüber können eigentlich nur noch alkoholisierte, harte Müller-Fans lachen. Aber auch denen sollte das Kichern im Hals steckenbleiben, wenn Müller diese Schweinerei unter sich lässt:

Man liest Müllers Erbrochenes einmal, zweimal, dreimal. Und ist immer wieder angewidert. Immerhin bekommt Müller in den Kommentaren dazu überwiegend Saures, zeigt sich aber beratungsresistent. Auf der anderen Seite gehören zu seinem Fanclub auch solche Flachzangen:

Im Abfallhaufen Twitter ist das hier wirklich die Kloake. Vielleicht hat es sich Elon Musk wegen solchen Tweets und Reaktionen nochmal überlegt, ob er diese Müllhalde voller Müllers kaufen will.

4 KOMMENTARE
  1. Daniel Röthlisberger
    Daniel Röthlisberger says:

    Zuerst: Rubrik Wumms: Person XYZ finde ich einen tollen Titel und – witzig !

    nun zu Mike Müller. Ja so geht’s ! Witze und Pointen zu Zeiten von «SRG» Sendung Giaccobo/Müller waren nicht immer so toll. Müller ist da eher einfach mitgeschwommen. Schaute die Sendung selten, zu tief das Niveau. meistens Witze und blöde Bemerkungen um jemand bloss zu stellen.
    Während Pandemie war es Müller zu langweilig. Dann seine Tiraden und doofen Bemerkungen auf Twitter und anderswo. Schweigen wäre für ihn besser gewesen. Kann jetzt mit Marco Rima und Andreas Thiel das Händchen halten – wie im Kindergarten. Alle Drei sind zum Spülen.
    Einzig: Serie «der Bestatter» mit Mike Müller war noch gut und amüsant. den Rest kann man in der Memory löschen. Auch die Beiträge wie oben beschrieben, unter allem Niveau. Müller hetzt immer gegen die SVP. Eher peinlich das Getue von ihm. würde sagen 2x wumms wumms für M.M.

    Antworten
  2. Ludwig Detusch
    Ludwig Detusch says:

    Ein weiterer Beweis dafür, dass der Twitterladen aller Zensur zum Trotz die geistige Müllhalde der Menschheit ist. Diesen Laden könnte man meines Erachtens sofort zumachen. Wenn da nicht die Frage wäre: Wohin dann mit dem ganzen Müll?

    Antworten
  3. K. Meyer
    K. Meyer says:

    Der Mann kann einem leid tun. Im Dauer-Krieg mit sich und der Welt. Unschön in diesem Alter, die Pubertät liegt doch schon ein paar Jahre zurück.

    Antworten
  4. Columbo
    Columbo says:

    Eine Frage hätte ich da noch: „Sind die Flachzangen wirklich Mitglieder vom Verein Netzcourage“? Warum hat Frau Spiess-Hegglin den Retweet von der erbrochenen Pizza (oder was auch immer) gelöscht?

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Debatte teilnehmen?
Ihre Meinung interessiert. Beachten Sie die Kleiderordnung dabei.

Schreiben Sie einen Kommentar zu K. Meyer Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert