Zum Totlachen

Wenn sich G&G gaga mit Humor versucht.

Selten so gelacht:

Ein sogenannter «Gastmoderator» namens «Karpi» will hier komisch sein.

Karpi: dümmlich, dämlich oder nur geschmacklos?

Und bei SRF sind alle so besoffen, dass keiner auf die Notbremse tritt.

Natürlich lacht «Megafon», die Brachialkomikertruppe, lauthals mit. Aber die finden es auch lustig, den Kopf einer missliebigen Journalistin in ein Enthauptungsbild zu mechen.

Nun sind die Trottel aus Bern entschuldigt, Reitschule und Geschmack oder Anstand gehen halt nicht zusammen. Aber der Zwangsgebührensender kann tatsächlich angeblichen Humor aus der untersten Schublade ungestraft anbieten?

4 KOMMENTARE
  1. Martin Arnold
    Martin Arnold says:

    Karpi ist eine fürchterliche Nervensäge. Er schlägt sogar Staatsgaukler Müller um Längen. Das will was heissen. Seit Corona haben viele, schon vorher unlustigen Komiker jedes Schamgefühl verloren.
    Wäre eigentlich egal. Aber ich leiste Zwangsgebühren für diesen Schrott.

    Antworten
  2. Jean-Louis Frossard
    Jean-Louis Frossard says:

    Reithalle? Sie meinen wohl die Reitschule.

    Mir fällt auf, dass sich Journalisten oft nicht die Mühe machen, die beiden Institutionen auseinander zu halten. Die Reithalle befindet sich in Zürich, die Reitschule in Bern.

    Antworten
  3. Thomas Röthlisberger
    Thomas Röthlisberger says:

    Denke, der junge Mann ist einfach etwas unreif und vorlaut. Schade, erhält er beim Staatssender eine Plattform und die Möglichkeit, dort seine «witzigen» Gedanken abzusondern. Ein Mensch mehr, der von Subventionen lebt. Hätte wohl besser einen anständigen Beruf gelernt. Zum Beispiel Fachmann Gesundheit EFZ. Aber dazu hat der Intellekt nicht gereicht.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Debatte teilnehmen?
Ihre Meinung interessiert. Beachten Sie die Kleiderordnung dabei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.