Oh, Omikron

Wieso heisst du denn so? Weil es die WHO so will.

Alles ist politisch, selbst der Name einer neuen Variante des Covid 19-Virus. Und weil es politisch ist, muss es korrekt sein. Schon bei der Namensgebung von Wirbelstürmen wurde ein Durchbruch bei der Geschlechtergerechtigkeit erzielt: männliche und weibliche Namen wechseln sich ab. Diskriminiert bleiben wie wie immer Transgender und Non-Binäre.

Bei den Virus-Mutationen folgt die Weltgesundheitsorganisation einfach dem griechischen Alphabet, damit eine neue Variante nicht den Ort stigmatisiert, wo sie zuerst entdeckt wurde. Also statt Südafrika-Virus nun Omikron, für O wie Oma.

Nun wäre dem aber Ny und Xi im Alphabet vorangegangen. «Ny» fiel aus den Rängen, weil es zu nahe an «new» und daher «missverständlich» gewesen wäre, meint die WHO. «Xi» hingegen sei ein gebräuchlicher chinesischer Nachname, und da man keine Volksgruppen oder Ethnien stigmatisieren wolle …

Xi ist zwar auf Han-Chinesisch gebräuchlich, aber nicht gerade verbreitet wie Müller. Doch es gibt einen prominenten Träger des Namens: Xi Jinping. Genau, der chinesische Staatspräsident.

 

0 KOMMENTARE

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Debatte teilnehmen?
Ihre Meinung interessiert. Beachten Sie die Kleiderordnung dabei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.